Fernstudiengang (berufsbegleitend) Informatik / IT-Sicherheit (Bachelor of Science) an der Universität Erlangen-Nürnberg

Fernstudiengang (berufsbegleitend) Informatik / IT-Sicherheit (Bachelor of Science) an der Universität Erlangen-Nürnberg

von -

Sie möchten zum gefragten Experten für IT-Sicherheit werden? Dann studieren Sie berufsbegleitend im Fernstudium den Bachelor Informatik / IT-Sicherheit an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. 

Der Bedarf an sicheren informationstechnischen Systemen wächst – und dennoch verdeutlichen immer wieder auftretende Sicherheitsprobleme von im Einsatz befindlichen Systemen, dass es häufig an wirksamen Maßnahmen zur Sicherung mangelt. Hier sind Experten für IT-Security gefragt. Das berufsbegleitende Fernstudium Informatik / IT-Sicherheit (B.Sc.) an der FAU Erlangen-Nürnberg vermittelt fundierte Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit auf höchstem Niveau und versetzt Studierende in die Lage, die vielfältigen Sicherheitsbedrohungen abzuwehren, denen IT-Systeme ausgesetzt sein können.

eHealth studieren: Bachelor und Master Studiengänge >>

Der Studiengang eignet sich für alle, die bereits in der IT-Branche tätig sind z.B. in den Bereichen IT-Sicherheitsberatung, Rechenzentren, Ermittlungsbehörden, Systemadministration, Telekommunikation, Softwareherstellung, aber noch keinen wissenschaftlichen Abschluss haben, oder als Wiedereinsteiger einen beruflich qualifizierenden Abschluss machen möchten. Der Studiengang vermittelt nicht nur fundiertes Wissen rund um die vielfältigen Aspekte der IT-Sicherheit, sondern auch die notwendige Kompetenz, das erworbene Wissen in der beruflichen Praxis unmittelbar anwenden zu können. Teilnehmer werden darin geschult, praxisbezogene Problemstellungen erkennen und lösen zu können.

Fernstudiengang Bachelor Informatik / IT-Sicherheit auf einen Blick:

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Regelstudienzeit | Credits: 9 Semester | 180 ECTS
  • Zulassungsvoraussetzungen: allgemeine Hochschulreife etc. bzw. ohne Abitur mit Meistertitel oder Berufsausbildung + mind. 3 Jahre Berufserfahrung 
  • Sprache: Deutsch
  • Organisationsform: berufsbegleitendes Fernstudium
  • Präsenzphasen: einige Wochenenden
  • Studiengebühren: 22.410 € + Semesterbeitrag
  • Nächste Bewerbungsfrist: 15. Juli
  • Studienbeginn: 15. September

 

Beste Berufsaussichten

Aufgrund eines enormen Mangels an akademisch geschulten IT-Sicherheitsfachkräften in Deutschland wurde aus einem Zusammenschluss diverser Hochschulen, darunter die FAU, das Verbundvorhaben Open Competence Center for Cyber Security ins Leben gerufen. Auf die Absolventen wartet daher eine Karriere als nachgefragter Experte in Sachen IT-Sicherheit.

Berufsbegleitend studieren im Fernstudium

Ausgelegt als Fernstudium, können Teilnehmer mit dem Studiengang Informatik/IT-Sicherheit ganz flexibel neben ihrem Beruf einen vollwertigen Universitätsabschluss erreichen. Der Studiengang ist nach dem Prinzip des Blended Learning aufgebaut, d.h. Elemente des E-Learnings, des Selbststudiums und der Präsenzphasen werden zu einem optimalen Lern-Mix kombiniert, der eine flexible und ortsunabhängige Art des Lernens garantiert.

Unterstützend finden in regelmäßigen Abständen Online-Seminare statt (ca. 8 pro Modul), in denen die Studenten Vorträge hören können, Tools vorgestellt bekommen oder sich mit Dozenten und Tutoren zu Fragen austauschen können. Aufzeichnungen der Seminare stehen im Anschluss auf der Lernplattform zur Verfügung. Jeder Studierende wird via Webkonferenzen, Foren, Chat, E-Mail oder Telefon von einem Tutoren und dem jeweiligen Dozenten eines Moduls betreut. Selbstverständlich können Studenten auch persönliche Sprechstundentermine vereinbaren.

Ergänzend zum Online-Lernen finden regelmäßig Präsenz-Veranstaltungen statt, bei denen das Erlernte in Vorlesungen, Übungen und Gruppenarbeiten vertieft und angewendet wird. Diese Präsenzphasen finden grundsätzlich an Wochenenden statt, die Termine dafür werden früh bekannt gegeben, damit die Reisen mit beruflichen oder familiären Terminen koordiniert werden können. Am Ende jedes Semesters stehen Prüfungen an, die ebenfalls in Präsenz durchgeführt werden. Es handelt sich hierbei in der Regel um Klausuren, bei Seminaren sind es Abschlussvorträge. Bei Klausuren können sich die Studierenden unter mehreren Standorten den aussuchen, der für sie am besten zu erreichen ist.

 

Inhalte und Spezialisierungen

Der Studienplan skizziert den vorgesehenen und sinnvollen zeitlichen Ablauf des Studiums innerhalb der Regelstudienzeit von 9 Semestern. Das Curriculum berücksichtigt insbesondere auch die inhaltlichen Abhängigkeiten der Module. Das Curriculum besteht aus einer Reihe von Basismodulen im Bereich Mathematik und Informatik sowie spezialisierten Modulen im Bereich Systemsicherheit, Netzwerksicherheit, Kryptographie usw. Des Weiteren gibt es einen Wahlpflichtbereich, in dem Sie individuelle inhaltliche Schwerpunkte setzen können. Abgerundet wird der Studienplan durch ein Projekt, zwei Seminare und die Bachelorarbeit.

 

Fotos: ©pexels.com

Redaktionsteam
Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: marketing@healthdataspace.de

KEINE KOMMENTARE

Kommentieren