Studie zum Gesundheitswesen 2020: „Zuhause“-Medizin, informierte Patienten, vernetzte Wearables

Studie zum Gesundheitswesen 2020: „Zuhause“-Medizin, informierte Patienten, vernetzte Wearables

    von -

    Wie sieht die Gesundheitswirtschaft im Jahr 2020 aus und wie hat die Digitalisierung das Gesundheitswesen bis dahin verändert? Das Beratungsunternehmen Deloitte gibt in seiner aktuellen Studie eine Prognose ab.

    Mit „Health Care And Life Sciences 2020 – Taxing Times Ahead“ knüpft das Beratungsunternehmen Deloitte an seine Studie vom November 2014 an. So prognostizieren die Studienherausgeber selbstbewusste Patienten, die besser informiert über ihren eigenen Gesundheitszustand sind und Zugriff auf ihre elektronischen Patientenakten haben. Um Gesundheitsleistungen in Anspruch zu nehmen, müssen sie noch nicht einmal aus dem Haus gehen. Die informierten Patienten fordern im Krankheitsfall spezifische Behandlungen und sind dafür auch bereit, Geld auszugeben. Kostenträger bieten den gesundheitsbewussten Patienten immer mehr Anreize, zum Beispiel in Form von Beitragsrückerstattung oder Boni für Nichtraucher.

    2020 sind Kliniken, niedergelassene Ärzte, Pharmaunternehmen und Patienten über Smartphones, Tablets und Wearables miteinander verbunden. Dieser Trend bringt weitere Marktteilnehmer hervor, die Technologien zur Frühdiagnostik entwickeln. Auch Online-Communities gehören zum Alltag von Patienten, Kliniken, Kostenträgern und Behörden. Darüber hinaus sorgt die virtuelle Arzt-Praxis dafür, dass die Krankenpflege überwiegend daheim stattfindet und sich stationäre Aufenthalte auf Notfälle und Trauma-Patienten beschränken. Laut Deloitte wird der Markt für Health Apps, Wearables und Fitness-Tracker weiter wachsen. Und der Umsatz damit wird bis zum Jahr 2017 voraussichtlich auf 26 Milliarden US-Dollar ansteigen.

    Zur Deloitte Studie >>

     

    Titelbild: http://www2.deloitte.com/de/de/pages/presse/contents/studie-2016-healthcare-and-lifesciences-2020-taxing-times-ahead.html

    Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: info@healthdataspace.de

    KEINE KOMMENTARE

    Kommentieren