Ländervergleich E-Health: Wie nutzen andere Länder eHealth-Technologien?

Ländervergleich E-Health: Wie nutzen andere Länder eHealth-Technologien?

    von -

    Wie entwickelt sich eHealth in Japan, Frankreich, Südafrika, den USA oder Brasilien im Vergleich zu Deutschland? Dieser Frage geht der „Ländervergleich E-Health“ nach – mit spannenden Ergebnissen.

    Germany Trade & Invest (GTAI) – die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland – hat den Stand der Digitalisierung im Bereich eHealth in ausgewählten Ländern verglichen. Herausgekommen ist mit dem Ländervergleich E-Health eine Übersicht mit 11 Ländern inklusive Deutschland, deren eHealth-Aktivitäten kurz und prägnant zusammengefasst sind. 

    eHealth in anderen Ländern

    Dass die USA und Schweden Vorreiter in Sachen eHealth sind, war Ihnen bestimmt schon bekannt. Aber wussten Sie auch, dass Estland über ein zentrales digitales Gesundheitsinformationssystem verfügt, durch welches 98 Prozent der Bevölkerung auf ihre digitale Gesundheitsakte zugreifen können? Lediglich weniger als 1 Prozent der Esten sperrt diesen Datenzugriff und verzichtet so freiwillig z.B. auf das Einlösen digitaler Rezepte.

    eHealth in Deutschland

    In Deutschland hingegen treiben Patienten die digitale Medizin voran. So lautet zumindest das Fazit der GTAI. Dabei kommt leider ein Aspekt zu kurz: der deutsche Gesundheitsmarkt wird auch von Unternehmensseite vorangetrieben. Das beweisen nicht nur die vielen Health-Startups, sondern vor allem die vielen Healthcare-Innovationen. Eine davon ist HealthDataSpace – die patientenzentrierte Health Cloud mit Datenschutzgütesiegel zum sicheren Medizindatenaustausch.              

     

    Screenshot: http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/Dossiers/Trends/Digitalisierung/Thema-E-Health/e-health.html#1358802

     

    Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: info@healthdataspace.de

    KEINE KOMMENTARE

    Kommentieren