Gesundheits-Apps: Nicht ohne meinen Arzt

Gesundheits-Apps: Nicht ohne meinen Arzt

    von -

    Immer mehr Krankenkassen bieten eigene Gesundheits-Apps und einige bezuschussen sogar den Kauf von Wearables. Denn die Popularität von Health und Fitness Apps steigt. In Sachen Self-Tracking lassen sich Patienten gerne von ihrem Arzt beraten.

    Einen Zuschuss von der Krankenkasse für Fitness Tracker wie die Apple Watch? Was bis vor kurzem noch wie Zukunftsmusik klang, ist jetzt Wirklichkeit. Doch die Krankenversicherungen bieten auch eigene Anwendungen und Apps. So unterstützt die Techniker Krankenkasse ihre Mitglieder unter anderem durch digitale Ärzte- und Klinikführer und die Barmer GEK verbindet ihre Fitness-App Fit2Go gleich mit ihrem Bonusprogramm.

    Jeder Dritte würde Arzt online konsultieren

    Dabei sind gerade jüngere Menschen Gesundheits-Apps gegenüber sehr aufgeschlossen. Das zeigt eine Umfrage, die das Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Telekommunikations-Onlinehändlers Modeo durchgeführt hat. Jeder dritte Befragte könnte sich sogar vorstellen, seinen Arzt bei kleineren Beschwerden ausschließlich online zu konsultieren.

    Arzt als kompetenter Health-App-Berater

    Beim Thema Gesundheits-Apps und Self-Tracking vertrauen Patienten ihren Ärzten. Wie aus der Studie „Share for Care“ von DocCheck Research hervorgeht, spricht jeder fünfte Patient seinen Arzt auf die Anwendungen und Möglichkeiten von „Quantified Self“ an. Rund 70 Prozent der Befragten wären bereit, ihre Gesundheitsdaten mit dem Haus- oder Facharzt zu teilen, gefolgt vom Krankenhaus (50 %) und dem Physiotherapeuten (47 %). Mehr als die Hälfte der Patienten finden den Datenaustausch mit dem Arzt vorteilhaft für die ärztlichen Therapien und Diagnosen. 

    Weiterführende Artikel:

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/aok-bonus-fuer-apple-watch-1.2596338

     

    Bildnachweis: © photodune.net / Wavebreakmedia

    Redaktionsteam
    Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: info@healthdataspace.de

    KEINE KOMMENTARE

    Kommentieren