Was die Deutschen über Gesundheitstechnologien von morgen denken

Was die Deutschen über Gesundheitstechnologien von morgen denken

    von -

    Wie bewerten die Deutschen die moderne Medizintechnik der Zukunft? Das Umfrage-Ergebnis des Bundesforschungsministeriums stimmt erwartungsfroh.

    Die repräsentative Befragung „Zukunftsmonitor – Gesundheit neu denken“ zeigt, dass die Deutschen auf neue Technologien im Gesundheitswesen aufgeschlossen und positiv reagieren. Ein Viertel der Befragten können sich sogar vorstellen, von Robotern gepflegt zu werden. 55 Prozent befürworten „Quantified Self“ und Wearables wie Fitnessarmbänder und mobile Geräte, die Vitaldaten messen und auswerten. Implantate für eine höhere Gedächtnisleistung kommen besonders gut bei jüngeren Menschen an (14-19 Jahre: 62 Prozent).

    Gute Chancen für Telemedizin

    Aber auch die Telemedizin findet immerhin bei 38 Prozent Anklang. Insgesamt verbinden die Deutschen mit der neuen Gesundheitstechnik mehr Chancen als Risiken. Doch dabei gibt es durchaus Unterschiede. Ostdeutsche sehen höheres Potenzial für Telemedizin als Westdeutsche. Und Menschen, die auf dem Land leben, begeistern sich leichter für neue Technologien in Gesundheit und Pflege als Stadtbewohner.  

    Weiterführende Links:

    Interview mit eHealth-Expertin Andreá Belliger: https://www.zukunft-verstehen.de/zukunftsforen/zukunftsforum-1/experten-themenpaten/themenpatin/interview1

    Ergebnisse des ZukunftsMonitor: https://www.zukunft-verstehen.de/application/files/7514/4042/1809/ZukunftsForum_I_Ergebnisse_ZukunftsMonitor.pdf

     

     

    Bildnachweis: © flaticon.com / Freepik

    Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: info@healthdataspace.de

    KEINE KOMMENTARE

    Kommentieren