Studiengang im Gesundheitswesen: Health Care Master Studium an der Hochschule Niederrhein

Studiengang im Gesundheitswesen: Health Care Master Studium an der Hochschule Niederrhein

von -

Sie möchten Management, Medizinische Informatik und Gesundheitswissenschaften in einem Master-Studiengang vereinen? Dann studieren Sie den Health Care Master of Science an der Hochschule Niederrhein.

Der steigende Einsatz von Technik, EDV und die stärkere betriebswirtschaftliche Ausrichtung im Gesundheitswesen erfordert neue Angebote der Wissensvermittlung für den Arbeitsmarkt. Daher gründete die Hochschule Niederrhein bereits 1998 den Studiengang Gesundheitswesen – Technische Medizinwirtschaft (heute Health Care Management), aus dem später ein eigenständiger Fachbereich hervorging. 17 Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragte sowie Mitarbeiter*innen betreuen ca. 1.000 Studierende in vier Bachelor-Studiengängen und einem Master-Studiengang.

eHealth studieren: Bachelor und Master Studiengänge >>

Der Master-Studiengang Health Care ist anwendungs- und forschungsorientiert und verfolgt einen naturwissenschaftlich-empirischen Ansatz. Der Master Health Care wird in den drei unterschiedlichen Vertiefungsrichtungen Management, Medizinische Informatik und Gesundheitswissenschaften angeboten. Für einen dieser drei Schwerpunkte müssen sich Bewerber*innen bei der Einschreibung entscheiden.

Master Studiengang Health Care auf einen Blick:

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Regelstudienzeit | Credits: 4-8 Semester | 120 ECTS
  • Zulassungsvoraussetzungen: Bachelor/Diplom in Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsmanagement, Medizininformatik o.ä.
  • Sprache: Deutsch
  • Organisationsform: Vollzeit und Teilzeit
  • Studiengebühr pro Semester: 313,38 € inkl. NRW Ticket
  • Nächste Bewerbungsfrist: 15. September
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Studienort: Campus Krefeld Süd

Master Studiengang Health Care der Hochschule Niederrhein >>

Berufsaussichten: Experten im Gesundheitswesen sind gefragt

Absolventen arbeiten in Einrichtungen des Gesundheitswesens oder ähnlichen Institutionen. Je nach Studiengang liegt ihr Fokus dabei auf der Pflege oder Therapie des Patienten oder dem Managen und Gestalten von Prozessabläufen im Gesundheitswesen aus betriebswirtschaftlicher oder informationstechnischer Sicht.

Module und Schwerpunkte

Der Masterstudiengang Health Care dauert in der Regel vier Semester im Vollzeit-Studium und acht Semester im Teilzeit-Studium und beinhaltet ein Projektmodul und Zeit für die Masterthesis. Die gemeinsame Grundlage aller drei Schwerpunkte bilden fünf Basispflichtmodule: Methodenkompetenz, Quantitative Methoden, Ethische und Rechtliche Rahmenbedingungen, Grundlagen des strategischen Managements sowie Gesundheitspolitik.

Der Schwerpunkt Management umfasst die Pflichtmodule: Methodik des Managements, Unternehmensplanung, Finanzwirtschaftliche Entscheidungen und Human Resource Management. Als Wahlpflichtmodule stehen zur Auswahl: Healthcare Logistics, Dienstleistungsmanagement, Merger Management und Operational Excellence.

Der Schwerpunkt Medizinische Informatik beinhaltet die Pflichtmodule: Software-Entwicklung im Gesundheitswesen, Wissensintegration & -verarbeitung, Kommunikationstechnik & Sensorik sowie Digitales Gesundheitswesen. Die Wahlpflichtmodule sind: Business Intelligence, Gerätetechnologien, Operation Research und Medizintechnik.

Der Schwerpunkt Gesundheitswissenschaften umfasst folgende Pflichtmodule: Evidenzbasierte Entscheidungsunterstützung im Gesundheitswesen, Spezielle Konzepte & Methoden, Gesundheitsökonomie sowie Versorgungsforschung. Zu den Wahlpflichtmodulen gehören: Planung & Durchführung von Studien, Prävention & Gesundheitsförderung, Individualisierte Medizin sowie Bewegungsanalysen & Biomechanik.    

Foto: pexels.com

Studium am Niederrhein: Leben und Studieren in Krefeld

Die Hochschule Niederrhein gehört mit rund 14.000 Studierenden zu den größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. An drei Standorten wählen Studieninteressierte an zehn Fachbereichen aus über 80 Bachelor- und Masterstudiengängen aus. Auch jenseits des Hörsaals hat die Hochschule einiges zu bieten. Egal ob Sprachkurse, Mittagessen oder ein großes Freizeitprogramm, an der Hochschule Niederrhein können sich Studierende treffen, austauschen und fortbilden. An allen drei Standorten in Krefeld (Campus Süd und Campus West) und Mönchengladbach stehen dafür moderne Bibliotheken, Sprachzentren sowie eine Mensa mit studentenfreundlichen Preisen zur Verfügung.

Für genügend Abwechslung nach der Vorlesung sorgen der Hochschulsport, der Chor sowie das Engagement des AStA und der Fachschaften. Von Badminton über Quidditch, Volleyball, Wing Chun, Crosstraining und Yoga werden über 20 verschiedene Sportarten angeboten. Der AStA der Hochschule organisiert Quiznächte, Vorträge, Hörsaalkino oder Spieleabende. 

Die Region Niederrhein fasziniert durch ihre Vielzahl an spannenden Sehenswürdigkeiten. Egal ob kulturelle Highlights wie historische Stadtkerne, Museen, Theater und Musicals oder Musikfestivals und der traditionelle Karneval. Wer lieber sportlich unterwegs ist, dem bietet der Niederrhein eine große Auswahl an Möglichkeiten: verschiedene Wassersportarten, weitreichende Golfanlagen und eines der umfangreichsten Rad- und Wanderwegnetze Europas. Wer einfach nur Entspannung sucht, findet am Niederrhein viele abwechslungsreiche Freizeitbäder mit vielseitigen Sauna- und Wellnessbereichen. Für Tierfreunde gibt es zahlreiche Tierparks, Wildgehege und Reiterhöfe.

 

 

Fotos: Hochschule Niederrhein

Redaktionsteam
Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: marketing@healthdataspace.de

KEINE KOMMENTARE

Kommentieren