Marketing für die Arztpraxis: Das darf auf Ihrer Praxis-Website nicht fehlen

Marketing für die Arztpraxis: Das darf auf Ihrer Praxis-Website nicht fehlen

    von -

    Was gehört auf die Website einer Arztpraxis und was interessiert Patienten und ggf. Zuweiser am meisten? Einige Tipps dazu finden Sie hier.

    Neben der Patientenbroschüre ist die Praxis-Website ein weiteres Must-Have für jede Arztpraxis, und gehört daher unbedingt ins Portfolio der wichtigen, aber leider oft vernachlässigten Marketing-Aktivitäten von Ärzten. Worauf es bei der Praxis-Website ankommt, erfahren Sie jetzt.  

    Diese Basics sind absolut notwendig für jede Praxis-Website

    Ihre Patienten wollen natürlich wissen, wie sie einen Termin vereinbaren können und wie sie am besten zu Ihnen kommen. Daher gehören auf jeden Fall Ihre Kontaktdaten und eine Anfahrtsbeschreibung ggf. mit den vorhandenen Parkmöglichkeiten auf die Website Ihrer Arztpraxis. Darüber hinaus interessiert Patienten in allererster Linie, welche Leistungen Sie überhaupt anbieten. Demzufolge beschreiben Sie die von Ihnen angebotenen Behandlungsmöglichkeiten so anschaulich wie möglich. Dafür eignen sich auch Videos sehr gut, die Ihre Untersuchungsarten und Geräte darstellen. Nicht zuletzt geht es immer um Menschen und Ihre Patienten möchten wissen, wem sie ihre Gesundheit anvertrauen. Aus diesem Grund stellen Sie auf Ihrer Website auch Ihr Team und alle behandelnden Ärzte vor. Dabei können Sie auch deren Qualifikationen aufführen, das schafft Vertrauen. 

    Zusätzliche Services Ihrer Praxis darstellen

    Auch alle zusätzlichen Services, die Sie Ihren Patienten oder Ihren Zuweisern anbieten, gehören auf Ihre Praxis-Website. Denn diese Dienstleistungen erleichtern Ihren Patienten oder Kollegen das Leben und setzen Ihre Praxis von anderen ab. Ermöglichen Sie zum Beispiel Ihren Patienten, online einen Termin zu vereinbaren? Oder geben Sie zuweisenden Ärzten die Chance, ein Webportal oder ähnliches zu nutzen? Führen Sie diese Services unbedingt an geeigneter Stelle auf Ihrer Praxis-Website auf.

    Neuigkeiten und Tipps im Praxis-Blog mitteilen

    Soweit die Pflicht, jetzt kommt die Kür und damit das, was Sie von anderen Arztpraxen am meisten unterscheidet. Informieren Sie Interessenten, Patienten und Kollegen in einem Blog über Neues aus Ihrer Praxis. Welche neuen Methoden und Behandlungsmöglichkeiten bieten Sie an? Auf welchen Veranstaltungen kann man Sie treffen? Welche Tipps geben Sie zum Beispiel als Radiologie Ihren Patienten mit Platzangst? Das alles und viel mehr gehört in Ihren Praxis-Blog und es hilft der von Ihnen adressierten Zielgruppe weiter bzw. macht sie überhaupt erst auf Ihre Website aufmerksam. Mehr Informationen dazu finden Sie im Beitrag: Warum Ärzte bloggen sollten >>


     

    Foto: ©photodune.net / Rawpixel

    Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: info@healthdataspace.de

    KEINE KOMMENTARE

    Kommentieren