Master eHealth (berufsbegleitend) am Institut für Kommunikation & Führung (IFK) Luzern

Master eHealth (berufsbegleitend) am Institut für Kommunikation & Führung (IFK) Luzern

von -

Der berufsbegleitende Master-Studiengang „eHealth – Gesundheit digital“ vermittelt berufsbegleitend, theoretisch fundiert und praxisorientiert aktuelle Kenntnisse und Kompetenzen im weiten Aufgabenfeld von eHealth.

Ausgehend von einer Perspektive, in welcher der Menschen im Mittelpunkt steht, orientiert sich unsere berufsbegleitende Weiterbildung an einem breiten, das ganze Leben begleitenden Konzept von Health Care. Hier werden nicht nur kranke Menschen als ePatients, sondern ebenso gesunde Menschen als Kunden von Präventions- und gesundheitsfördernden Dienstleistungen betrachtet, die befähigt sind, ihre eigenen Gesundheitskompetenzen für jede Lebensphase zu entwickeln. Der Studiengang vermittelt umfassende Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich Gesundheitssystem der Zukunft, eHealth Infrastruktur, eHealth Dienstleistungen, eHealth Management, eHealth 2.0 sowie Rechtsfragen, Datenschutz und Ethik in eHealth.

eHealth studieren: Bachelor und Master Studiengänge >>

Gesundheitsmanager agieren und wirken selbstverantwortlich innerhalb und ausserhalb des herkömmlichen Rahmens des regulierten Gesundheitssystems als „empowered patients“, als Partner an der Gestaltung des Gesundheitssystems der Zukunft mit. Der CAS eHealth basiert auf einem umfassenden, bottom up Verständnis von eHealth, in dem die Konsumenten und Adressaten von Health Care als Hauptakteure des Gesundheitssystems betrachtet werden, die einen entscheidenden Einfluss auf künftige Entwicklungen, Märkte und Prozesse haben.

Nach Abschluss des Master-Studienganges sind Sie in der Lage, mit den erworbenen Fachkenntnissen und ihrem Methodenwissen in den vielfältigen Anwendungsgebieten von eHealth Führungs- und Leitungsfunktionen kompetent wahrzunehmen. Der Masterstudiengang befähigt Sie, eHealth-Projekte zu leiten bzw. im Rahmen von Beratungen Kunden selbständig zu betreuen wie beispielsweise: Konzeption, Umsetzung und Management von eHealth-Projekten in unterschiedlichen Organisationen (Verwaltungen, Gesundheitsinstitutionen und Unternehmen), Leitung von eHealth-Einrichtungen, Beratung bei der Einführung von eHealth, Planung und Steuerung von eHealth-Projekten, Management von eHealth-Prozessen in unterschiedlichen Organisationen.

Master Studiengang (berufsbegleitend) eHealth am IKF Luzern >>

Der Master Studiengang eHealth auf einen Blick:

  • Abschluss: Master of Business Administration (MBA) oder Master of Advanced Studies (MAS)
  • Regelstudienzeit | Credits: ca. 12-18 Monate (max. 5 Jahre) | 70 ECTS
  • Zulassungsvoraussetzungen: mind. 2 Jahre Berufserfahrung
  • Sprache: Deutsch
  • Organisationsform: berufsbegleitend / eLearning
  • Präsenzphasen: optional
  • Aufbau: 1 Pflichtmodul + 1 Wahlpflichtmodul + 1 Wahlmodul + Master-Semester
  • Inhalt: (Online) CAS eHealth als Pflichtmodul
  • Studiengebühr pro Zertifikatskurs (CAS): ca. 6.600 € 
  • Nächste Bewerbungsfrist: individuell
  • Beginn | Turnus: individuell

Studiengang (berufsbegleitend) mit eLearning

Sie sind beruflich oder familiär stark eingebunden und haben deshalb nicht die Möglichkeit, regelmäßig an Präsenzunterricht teilzunehmen? Oder Sie möchten vom Ausland aus am IKF studieren? Haben Sie außerhalb der offiziellen Semester Zeit für ein Studium oder bevorzugen Sie ein individuelles Online-Studium? Dann ermöglicht Ihnen das IKF, einzelne Zertifikatskurse online zu absolvieren. Sie absolvieren die Zertifikatskurse (CAS) im Selbststudium (Erarbeitung der Inhalte via Learning Management System, Bearbeiten der Unterlagen, Erarbeitung der Aufgaben etc.) und werden von einem persönlichen Coach individuell bei der Anwendung und Reflexion der Methoden und Techniken begleitet (via eMail, Skype, Telefon, Virtual Conferencing).

Sämtliche Online CAS absolvieren Sie individuell sowie orts- und zeitunabhängig. Dementsprechend gibt es auch keinen vorgegebenen zeitlichen Stundenplan. Sie können jederzeit mit den Online CAS beginnen und sich auch jederzeit dafür anmelden. Ein Onlinekurs muss nicht in einem bestimmten Zeitrahmen abgeschlossen werden. Das IKF empfiehlt jedoch, dass Sie die Online Zertifikatskurse innerhalb von 6 bis 12 Monaten absolvieren und abschließen. Online-Kurse können Sie einzeln abschliessen oder diese auch miteinander kombinieren und – ergänzt mit dem Mastersemester – so zu einem exekutiven Master-Studiengang ausbauen. Auch Kombinationen zwischen Online- und Präsenz- bzw. Blended Learning-Kursen sind möglich. Während des gesamten Masterstudiums werden die Studierenden individuell von ihren Studienleitern und der Studienberatung am IKF betreut.

Zielgruppe und Perspektiven

  • Manager, Projektleiter, Berater, Coach im Bereich eHealth & Health Care
  • Health Care Professionals: Pflegepersonal, Ärzte, Apotheker*innen
  • Personen aus öffentlichen Verwaltungen, Kliniken und Pflegeheimen
  • Personen aus Krankenkassen und Versicherungen
  • Personen aus der Pharma-Branche
  • Personen aus der Medizintechnik und Medizininformatik

 

Module und Inhalte 

Der Masterstudiengäng im Bereich eHealth ist modular aufgebaut und besteht aus zwei Pflichtmodulen und einem Wahlmodul. Diese in sich abgeschlossenen Zertifikatskurse können je nach Spezialisierung und Studienziel zum individuellen Master kombiniert werden. Auch die Reihenfolge, in der Sie die einzelnen Module belegen, ist frei wählbar. 

Alle CAS (Certificates of Advanced Studies) können als einzelne Zertifikatskurse besucht werden, die innerhalb von 5 Jahren durch die Belegung weiterer Module zum Master-Abschluss ausgebaut werden können. Dafür sind insgesamt mindestens 70 ECTS zu erreichen.

Pflichtmodul: Das Pflichtmodul des MBA eHealth ist der (Online) CAS eHealth

Wahlmodule: Für die beiden Wahlmodule kann aus dem gesamten Zertifikatskurs-Angebot des IKF ausgewählt werden (sowohl Online- wie auch Präsenzkurse). Für einen MBA (Master of Business Administration) Abschluss muss mindestens eines der beiden Wahlmodule ebenfalls aus dem MBA Bereich (Leadership, Management etc.) stammen. Für einen MAS (Master of Advanced Studies) Abschluss müssen beide Wahlmodule dem MAS Bereich (Kommunikation, Kultur etc.) zugeordnet sein. 

Master-Semester: Im Mastersemester wird eine Masterarbeit (individuelle Projektarbeit) zu einem Thema nach Wahl verfasst. Das Thema sollte jedoch dem Themengebiet des gewünschten Master entsprechen.  

Bei inhaltlicher Gleichwertigkeit können durch die Studienleitung einzelne Leistungen, die in anderen Studiengängen erzielt wurden, angerechnet werden. Grundsätzlich gilt, dass Gleichwertigkeit nur für Studienleistungen festgestellt werden kann, die auch im Rahmen des MBA eHealth Teil des Studienplanes sind. Im Rahmen des Masterstudienganges (70 ECTS) können Studienleistungen von max. 20 ECTS Punkten angerechnet werden.

Akkreditierung

Der CAS ist durch das Schweizerische Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung SIWF/FMH akkreditiert. Das erfolgreiche Absolvieren der Fortbildungsveranstaltung im Rahmen von Art. 6 Abs. 2 der Fortbildungsordnung (FBO) ist mit 25 Credits anrechenbar. 

Über das Institut für Kommunikation & Führung IKF

Das Institut für Kommunikation & Führung IKF ist der schweizweit grösste Anbieter für tertiäre Weiterbildungen – wissenschaftlich fundiert und praktisch orientiert – in den Bereichen Transkulturelle Kommunikation & Management, Digitale Transformation, Leadership & Organisation und Wissen & Management. Das IKF arbeitet auch international mit ausgewiesenen Hochschulen, Forschern und Praktikern zusammen wie z.B. der Business School der Florida Gulf Coast University, der Zhejiang University in Hangzhou und dem Georg-Simon-Ohm Management-Institut an der Technischen Hochschule Nürnberg. Derzeit sind am IKF 7 Mitarbeitende «in residence» und weit über 100 Dozierende aus dem In- und Ausland tätig. Pro Jahr studieren über 200 Studierende am IKF.

 

 

Fotos: ©pexels.com

Redaktionsteam
Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: marketing@healthdataspace.de

KEINE KOMMENTARE

Kommentieren