Umfragen bestätigen: Internetnutzer googeln Krankheitssymptome und lesen Arzt-Bewertungen

Umfragen bestätigen: Internetnutzer googeln Krankheitssymptome und lesen Arzt-Bewertungen

    von -

    Wie Bitkom Research feststellt, googelt jeder zweite Internetnutzer seine Krankheitssymptome und liest Online-Bewertungen zu Ärzten, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Reha-Kliniken etc.

    Knapp die Hälfte der Leser von Online-Bewertungen sagt, dass sie die Meinung anderer Patienten bei der Entscheidung beeinflusst, welche Ärzte oder medizinischen Einrichtungen sie aufsuchen. Fast jeder Dritte gibt sogar an, dass die Bewertungen zu Ärzten oder medizinischen Einrichtungen im Internet für sie ebenso wertvoll seien wie persönliche Empfehlungen der Familie oder Freunde. Zu diesen Ergebnissen kommt Bitkom Research, die im Auftrag des Digitalverbands Bitkom e.V. 783 Internetnutzer ab 14 Jahren befragten. Demnach interessieren sich Frauen (49 Prozent) etwas mehr als Männer (41 Prozent) für die Online-Bewertungen von Ärzten, Krankenhäusern etc. Kaum Unterschiede gibt es hingegen in den Altersgruppen. 

    Vor allem Frauen über 65 suchen im Internet nach Krankheitssymptomen

    Auch die Internetrecherche zu Krankheitssymptomen ist besonders beliebt bei Frauen. 61 Prozent der weiblichen Internetnutzer haben schon einmal die Anzeichen einer Krankheit gegoogelt, bei den Männern sind es 46 Prozent. Vor allem Menschen ab 65 Jahre (60 Prozent) suchen im Internet nach Informationen zu Krankheiten. In der Gruppe der 50- bis 64-Jährigen sind es 52 Prozent, bei den 30- bis 49-Jährigen 51 Prozent und bei den 14- bis 29-Jährigen 55 Prozent. 26 Prozent der Internetnutzer haben schon mehrmals Krankheitssymptome im Internet recherchiert, 16 Prozent davon sogar häufig. Nur 12 Prozent geben an, sie hätten bisher nur einmal nach einem Krankheitssymptom gegoogelt.

     

     

    Foto: ©photodune.net / racorn

    Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: info@healthdataspace.de

    KEINE KOMMENTARE

    Kommentieren