Warum Gesundheits-Apps nutzen? Die 7 Typen der Digital-Health-Anwender

Warum Gesundheits-Apps nutzen? Die 7 Typen der Digital-Health-Anwender

von -

Die Bertelsmann Stiftung hat den Markt der Digital-Health-Anwendungen untersucht und dabei 7 Nutzertypen von Gesundheits-Apps identifiziert.

29 Prozent der Deutschen haben laut Bertelsmann Stiftung Gesundheits-Apps auf ihrem Smartphone installiert. Doch wofür nutzen sie Health Apps und Gesundheitsanwendungen?

Die 7 Typen verwenden Gesundheits-Apps, um:

  1. Informationen zum Thema Gesundheit einzuholen (Gesundheitsportale).
  2. gesundheitsbezogene Informationen punktuell (Symptom-Checker, Hörtest)
  3. oder kontinuierlich (Chroniker-Tagebücher, Medikamenten-Erinnerung) zu erfassen und auszuwerten.
  4. ihre Behandlung zu ergänzen oder zur Prävention (Online-Tutorials).
  5. ihre Gesundheitsdaten und Befunde zu verwalten (elektronische Patientenakte).
  6. ihre Gesundheit zu organisieren (Online-Terminvereinbarung).
  7. Gesundheitsprodukte einzukaufen (Online-Apotheke).     

Die komplette Studie lesen >>

 

 

Bildnachweis: ©Bertelsmann Stiftung

Redaktionsteam
Das HealthDataSpace-Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu relevanten Themen einbringen. Fragen, Feedback, Anregungen gerne an: marketing@healthdataspace.de

KEINE KOMMENTARE

Kommentieren